Wheelers Books

Henri de Toulouse-Lautrec

Henri de Toulouse-Lautrec

Toulouse-Lautrec begann noch wahrend seines Studiums das Pariser Nachtleben zu erkunden; es sollte ihm zur wichtigsten Quelle der Inspiration werden und schlieBlich auch zur Beeintrachtigung seiner Gesundheit fuhren. Das Paris der 1890er Jahre mit seinen schillernden Charakteren ... read full description below.

This title can only be ordered as part of Wheelers ePlatform - a library lending platform for schools and public libraries.

Log in with an ePlatform enabled account.

Quick Reference

ISBN 9781780426174
Barcode 9781780426174
Published 22 December 2011 by Parkstone International
Available in PDF format
Software Adobe Ebook Compatible Devices
Language de
Author(s) By Brodskaya, Nathalia
Series Perfect Square

... view full title details below.

Full details for this title

ISBN-13 9781780426174
ISBN-10 1780426178
Stock Available
Status Wheelers ePlatform
Publisher Parkstone International
Imprint Parkstone International
Publication Date 22 December 2011
Publication Country United Kingdom United Kingdom
Format PDF ebook
Language German
Author(s) By Brodskaya, Nathalia
Series Perfect Square
Category Individual Artists
Industrial / Commercial Art & Design
Languages other than English
German
Interest Age 4-8 years
Reading Age 4-8 years
NBS Text Fine Arts / Art History
ONIX Text General/trade
Number of Pages 81
Dimensions Not specified
Weight Not specified - defaults to 0g
Dewey Code 759.4
Catalogue Code 265269

Description of this Electronic Book

Toulouse-Lautrec begann noch wahrend seines Studiums das Pariser Nachtleben zu erkunden; es sollte ihm zur wichtigsten Quelle der Inspiration werden und schlieBlich auch zur Beeintrachtigung seiner Gesundheit fuhren. Das Paris der 1890er Jahre mit seinen schillernden Charakteren kann man nur durch die Augen Lautrecs wahrnehmen. Die erste bedeutende Personlichkeit des Pariser Nachtlebens, der Lautrec begegnete, war der beruhmte Cabaretsanger Aristide Bruant (1851 bis 1925), ein Mann, der Lautrec ganz wesentlich darin unterstutzte, seine eigene kunstlerische Vision zu entwickeln. In den 1890er Jahren inspirierten Lautrec zahlreiche Buhnenkunstler: die auf dem beruhmten Plakat des Moulin Rouge zu sehenden Tanzerinnen La Goulue und Jane Avril oder Loie Fuller, die Sangerinnen May Belfort, Yvette Guilbert und Marcelle Lender sowie die Schauspielerin Rejane. Lautrecs Aufrichtigkeit, mit der er viele Aspekte des Lebens abbildete, die die meisten seiner hoher geachteten Zeitgenossen lieber unter den Teppich kehrten, erregte erwartungsgemaB AnstoB. Der deutsche Kunstkritiker Gensel schrieb: "Von Verehrung kann naturlich bei diesem Meister in der Darstellung alles Gemeinen und Perversen von vornherein nicht die Rede sein. Dass man Schweinereien - es gibt keinen milderen Ausdruck dafur - wie Elles offentlich ausstellen darf, ohne einen Schrei der Entrustung zu horen, erklart sich nur daraus, dass ein Teil des groBen Publikums den Sinn dieses Zyklus gar nicht versteht und ein anderer sich schamt, sein Verstandnis einzugestehen!"

^ top

Awards, Reviews & Star Ratings

There are no reviews for this title.

^ top

Author's Bio

There is no author biography for this title.

^ top